SLAM leistet wichtige Erkenntnisse für Schnellladeinfrastrukturausbau in Deutschland

Forschungsprojekt SLAM - Schnellladenetz für Achsen und Metropolen -zieht Bilanz: Gesamtheitliche Analyse von über 200 Schnellladepunkten liefert Erkenntnisse zu Kundennutzen und fördert die Erforschung von Ladetechnologien. Beteiligte Forschungsinstitute setzen Aktivitäten fort.

Root Cause Analysis of the Phenomenon "Knocking Noise" of Vehicle Shock Absorbers

Aachener Akustik Kolloquium 2017 Aachen, 27. – 29.11.2017, Aachen
Thomas Böttcher, M.Sc.
Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein
Dipl.-Ing. Jens Viehöfer

Die Datenbank als Freigabewerkzeug automatisierter Fahrfunktionen im Kreislauf relevanter Szenarien

8. TÜV Tagung Fahrerassistenz, München, Deutschland, 23.11.2017
Andreas Pütz, fka mbH
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jan Sauerbier, fka mbH
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Verkehrsteilnehmerprädiktion mit rekurrenten neuronalen Netzen an Kreuzungen mit vernetzter Sensorik

8. TÜV Tagung Fahrerassistenz, München, Deutschland, 23.11.2017
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Julien Schreier, Chair for Integrated Signal Processing Systems RWTH Aachen
Prof. Dr. Gerd Ascheid, Chair for Integrated Signal Processing Systems RWTH Aachen

210/17 - Einfluss der Felgenmaulweite auf das Fahrverhalten von Pkw

210/17
Einfluss der Felgenmaulweite auf das Fahrverhalten von Pkw

Data-Driven Road User Prediction at Intersections with Connected Sensors

7th Aachen Colloquium China "Automobile and Engine Technology“, Peking, China, 15. – 17.11.2017
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jens Kotte, fka mbH
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH

OPTEMUS – Ganzheitliche energetische Effizienzsteigerung von Elektrofahrzeugen durch innovative Thermomanagementmaßnahmen

6. VDI-Fachkonferenz „Thermomanagement in elektromotorisch angetriebenen PKW“, Stuttgart, 14. – 15.11.2017
Christoph Massonet M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Damian Backes M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Gero Mimberg, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

 

How Safe is Automated Driving? Human Driver Models for Safety Performance Assessment

20th International IEEE Conference on Intelligent Transportation Systems (ITSC), Yokohama, Japan, 16. – 19.10.2017
Christian Rösener M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Johannes Hiller M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Hendrik Weber M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Future Mobility Lab – Aachener Forscher stellen ihre geballte Mobilitätskompetenz vor

Bei einem Tag der offenen Tür konnten mehr als 100 Automobilexperten die im Future Mobility Lab gebündelten Kompetenzen der RWTH University kennenlernen. Mit zahlreichen Projekten und Live-Demonstrationen zeigten die Aachener Forscher auf dem Aldenhoven Testing Center, was im Bereich zukünftiger Mobilität möglich ist, wenn sich alle relevanten Fachdisziplinen gemeinsam den großen technischen und gesellschaftlichen Fragestellungen widmen.

Erkennung von statischen 3D-Objekten mit Deep-Learning-Ansätzen

26. Aachener Kolloquium Fahrzeug und Motorentechnik, Aachen 9. – 11.10.2017
Dr. Jochen Abhau, ZF Friedrichshafen GmbH
Peter-Nicholas Gronerth, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Perceived usage potential of fast-charging locations

EVS30 Conference 2017, Stuttgart, 9. – 11.10.2017
J. Krause, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
L. M. Saupp, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
D. Horn, iao Fraunhofer, Universität Stuttgart
A. Schmidt, iao Fraunhofer, Universität Stuttgart
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Potential Applications of Artificial Intelligence for Highly Automated Driving

26. Aachener Kolloquium Fahrzeug und Motorentechnik, Aachen 9. – 11.10.2017
Peter-Nicholas Gronerth, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Benjamin Altpeter, fka mbH
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Data-Driven Road User Prediction at Intersections with Connected Sensors

26. Aachener Kolloquium Fahrzeug und Motorentechnik, Aachen, 9. – 11.10.2017
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jens Kotte, fka mbH
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Rethinking the Assessment of Drivability – A Conceptual Approach

26. Aachen Colloquium Automobile and Engine Technology 2015, Aachen, 09. – 11.10.2017
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
A.-L. Köhler, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

FLK-Studienpreis geht an Nachwuchsforscher der Fahrzeugtechnik

Im Rahmen der Eröffnung des 26. Aachener Kolloquiums Fahrzeug- und Motorentechnik wurden erneut die jeweils besten Bachelor- und Masterarbeiten des Instituts für Kraftfahrzeuge (ika) der RWTH Aachen University ausgezeichnet.

Tag des Hybrids: Experten diskutieren die Zukunft alternativer Fahrzeugantriebe

Über 70 Experten besuchten am 9. Oktober 2017 die Aachener Fachtagung „Tag des Hybrids“. Am Institut für Kraftfahrzeuge (ika) der RWTH Aachen University tauschten sich die Teilnehmer über die aktuellen Entwicklungen und Trends im Bereich alternativer Antriebe aus.

Automated Data Generation for Training of Neural Networks by Recombining Previously Labeled Images

21st International Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA), Berlin, 25. – 26.09.2017
Peter-Nicholas Gronerth, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Benjamin Hahn, fka mbH
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Composites / Hybrids in Automotive Applications

Composites Europe 2017, Stuttgart, 19. – 21.09.2017
Dipl.-Ing. Leif Hagebeuker, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

10 Jahre Aachener Karosserietage – Herausforderungen für die Karosseriegestaltung von morgen bereits heute lösen

Über 250 Experten besuchten am 19. und 20. September die Aachener Karosserietage 2017. Neben Vorträgen von namhaften Referenten aus Industrie und Forschung wurden auch neueste Karosserien und Konzepte im Rahmen der begleitenden Fachausstellung präsentiert.

L3Pilot – Automatisiertes Fahren auf europäischen Straßen

Im Projekt L3Pilot untersuchen 34 Projektpartner aus ganz Europa automatisierte Fahrfunktionen im realen Verkehr. L3Pilot ist das erste Projekt weltweit, das so umfassend Funktionen des automatisierten Fahrens umsetzt, testet und bewertet.

Seite 1 von 57

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147

Copyright © 2017 Institut für Kraftfahrzeuge | Zertifiziert nach ISO 9001:2008