Testschlitten-Flotte

[Foto: Mobile Barriere]

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dinesh Thirunavukkarasu
Forschungsbereichsleiter Fahrzeugstrukturen
+49 241 80 25699
E-Mail


Übersicht

Mobile Barriere

Einsatzgebiete

  • Nutzbar als Mobile Barriere (MB) oder als Mobile Deformierbare Barriere (MDB)
  • Schlittentests an Stoßfängersystemen
  • Stoßwagen für RCAR Struktur Hecktests (AZT Hecktests)
  • Seitenaufprall in Anlehnung an: EuroNCAP Side Impact / IIHS Side Impact / ECE-R95 und FMVSS 214 (63° Krebsgang)
  • Heckaufprall in Anlehnung an: FMVSS 301

Technische Daten

  • Hydraulisches Bremssystem an allen vier Rädern / Aktivierung per Funk oder automatisch
  • Zusatzgewichte über den Achsen zur idealen Gewichtsverteilung
  • Individuelle Einstellungsmöglichkeit des Schwerpunkts
  • Flexible Anbringungsmöglichkeit von verschiedenen Deformationselementen und Impaktoren
  • Flexibles Grundträgersystem für Kamera/Messtechnik
  • Digitales Modell zur Vorauslegung vor Crash-Versuchen und zur Validierung der Simulation
  • Länge: 3400 mm (ohne deformierbare Barriere)
    Breite: 1726 mm (Gesamt)
    Höhe: 825 mm (ohne Aufbauten)
  • Frontplatte: 650 mm x 1700 mm [30 mm Aluplatte]
  • Rahmenbreite: 1060 mm
    Rahmenhöhe: 530 mm
  • Spurweite: 1500 mm (185/65 R15, ET35, 6Jx15H)
    Radstand: 2500 mm
    oder Spurweite: 1880 mm, Radstand: 2591 mm
  • Gewicht: 745 kg – 3100 kg (Zusatzgewichte jeweils über den Achsen positioniert)

Fahrzeugersatzsystem

Einsatzgebiete

  • Schlittentests an Stoßfängersystemen
  • RCAR Struktur/Bumper Front/Heck

Technische Daten

  • Messung der Längsträgerkräfte hinter den Crashboxen (3-Axial), auch bei vier Lastpfaden
  • Variabel einstellbare Spurweite, Radstand, Schwerpunkt, Massenträgheitsmoment und Überhänge
  • Flexible Anbringungsmöglichkeit von Prüfteilen und Impaktoren
  • Digitales Modell zur Vorauslegung vor Crash-Versuchen und zur Validierung von Simulation
  • Länge: 2070 mm – 4140 mm (variabel, ohne Kraftmessdosen)
    Breite: 1540 mm (Gesamt)
    Höhe: 685 mm (ohne Zusatzgewichte)
  • Frontplatte: 420 mm x 1500 mm
  • Rahmenbreite: 1000 mm
  • Spurweite: 1300 mm – 1730 mm (Rad 195/50 R15, ET34, 5,5Jx15JH2)
    Radstand: 1600 mm – 3700 mm (variabel)
  • Gewicht: 730 kg – 3200 kg (variabel)

Highspeed-/Verzögerungsschlitten

Einsatzgebiete

  • Hochgeschwindigkeitsschlittentests
  • Wahlweise Crashtests an Prüfteilen oder Verzögerungsversuche mittels Biegeblechbremse
  • Schutz vor Ladung (ECE-R 17)

Technische Daten

  • Flexible Prüfteilanbringung
  • Zwei verschiedene Längen/Radstände
  • Wahlmöglichkeit: PKW-Reifen oder Schwerlastrollen
  • Digitales Modell zur Vorauslegung vor Crash-Versuchen und zur Validierung der Simulation
  • Länge: 2010 mm (kurz) oder 3300 mm (lang) (ohne Dorn)
    Breite: 1800 mm (Gesamt)
    Höhe: 510 mm (ohne Zusatzgewichte / Raddurchmesser)
    Dornlänge: 1500 mm
  • Rahmenbreite: 1450 mm
  • Spurweite: 1670 mm (vorne) / 1610 mm (hinten)
    Radstand: 1375 mm (kurz) oder 2670 mm (lang)
  • Gewicht: ca. 450 kg (kurz) / 725 kg (lang) (Rohgewicht) bis 3000 kg (mit Schwerlastrollen)
    Dorngewicht: 155 kg

4-t-Schlitten

Einsatzgebiete

  • Schlittentests an Zugcrashboxen

Technische Daten

  • Digitales Modell zur Vorauslegung vor Crash-Versuchen und zur Validierung der Simulation
  • Länge: 3000 mm
    Breite: 2400 mm
    Höhe: 800 mm
  • Rahmenbreite: 1150 mm
  • Spurweite: 2150 mm
  • Gewicht: ca. 4000 kg

Pfahlschlitten

Einsatzgebiete

  • Pfahlaufprall nach EuroNCAP/ANCAP, GTR 14, UN R135
  • Misuse (Bordsteinanprall)

Technische Daten

  • Teflonbeläge (Reibungsminimierung) oder Reibbeläge
  • Abbremsung über Deformationselemente
  • Länge: 3700 mm
    Breite: 3605 mm
    Höhe: 300 mm
  • Schwerlastrollen
  • Spurweite: 2300 mm (Schwerlastrollen)
    Radstand: 2300 mm
  • Gewicht: 2036 kg
  • Radstand von Fahrzeugen: 1500 mm bis 3400 mm (90 ° Aufprallwinkel)

CS300

Einsatzgebiete

  • Durchführung von Hochgeschwindigkeitscrashtests an Crash-Management-Systemen
  • Erweiterung des Fallturms, falls mehr Aufprallenergie, -geschwindigkeit oder Impaktorfläche benötigt wird
  • Nutzbar als Rollwagen oder Schlitten

Technische Daten

  • Minimalgewicht: 260 kg mit Flachimpaktor und Autobereifung, 300 kg mit Flachimpaktor und Schwerlastrollen
  • Maximalgewicht: 1500 kg
  • Wahlweise Autobereifung oder Schwerlastrollen mit Verklammerung an Anlaufbahn (Unterbindung Freiheitsgrade in y- und z-Richtung)
  • Flexible Anbringungsmöglichkeit von verschiedenen Impaktoren
  • Auslegung auf 100 g (Dauerbelastung)

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147