benchmarking

Die Wettbewerbsanalyse ist ein wichtiger Aspekt bei der Marktpositionierung und zur Identifikation von Optimierungspotenzialen. Das ika beschäftigt sich daher mit dem systematischen Benchmarking von Komponenten und Systemen des Kraftfahrzeugs. Dabei werden alle Gewerke von der Karosserie über das Fahrwerk bis hin zur Elektronik betrachtet und sowohl die Bauweisen (Designbenchmarking) als auch die Funktionen (Funktionsbenchmarking) analysiert. Dieser Prozess wird u.a. auch für Industrie-Konsortien als kooperatives Benchmark z.B. von Elektrofahrzeugen wie dem BMW i3 oder von Bumper-Systemen angeboten. Durch eine anschließende Digitalisierung und Flächenrückführung liegen die untersuchten Komponenten virtuell für einen möglichen Re-Engineering-Prozess vor.

zu den Projekten …

Kontakt

Dipl.-Ing. Daniel Wegener
Bereichsleiter Fahrwerk
+49 241 8861 187
E-Mail


Dipl.-Ing. Kristian Seidel
Bereichsleiter Karosserie
+49 241 8861 122
E-Mail


Dr.-Ing. Manfred Crampen
Bereichsleiter Antrieb
+49 241 8861 170
E-Mail

MWME

[Titelbild: Kooperatives Funktionsbenchmarking und Re-Engineering von Karosseriekomponenten]

Forschungsprojekt: Kooperatives Funktionsbenchmarking und Re-Engineering von Karosseriekomponenten

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147

Copyright © 2017 Institut für Kraftfahrzeuge | Zertifiziert nach ISO 9001:2008