[Titel: Dissertation Schröder]

Das Ziel einer ständigen Verbesserung der Verkehrssicherheit und einer stetigen Absenkung der Unfallopferzahlen wird von der Europäischen Union vorangetrieben. Hierzu müssen neben der Verbesserung der Fahrzeugkonstruktion und der Verkehrsinfrastrukturen auch die Fahrzeuge und Ihre Assistenzsysteme miteinbezogen werden. Diese verfügen durch Ihr hohes Potential zur Unfallvermeidung über einen großen Hebel zur Erlangung des angestrebten Ziels. Im Rahmen der Arbeit wird ein Verfahren vorgestellt, anhand dessen verschiedene Verfahren zur Unfallvermeidung im Fahrbetrieb, bis hin zu einer realen Kollision, erprobt werden können. Neben der Testmethodik wird auch das zugehörige Testsystem, bestehend aus einem Zug- und dem eigentlichen Zieldarstellungsfahrzeug, vorgestellt, sein Aufbau erläutert und seine Funktionalität im Fahrversuch nachgewiesen.

Bestellformular

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147