[Titel: Dissertation Pütz]

Kurzfristige Unaufmerksamkeit hat einen starken Einfluss auf die Verkehrssicherheit. Fahrerassistenzsysteme besitzen ein großes Potential, die Anzahl dieser Unfälle zu verringern, jedoch wird im Absicherungsprozess dieser Systeme der kurzfristige Aufmerksamkeitszustand des Fahrers aktuell nicht berücksichtigt. Das Ziel dieser Arbeit ist daher die Bestimmung des Einflusses des kurzfristigen Aufmerksamkeitszustands in der Kontrollierbarkeitsprüfung. Zu diesem Zweck wird ein Verfahren zur Fehlerabschätzung und Relevanzbewertung bei Vernachlässigung des Einflusses des kurzfristigen Aufmerksamkeitszustands in der Kontrollierbarkeitsprüfung entwickelt, angewendet und validiert. Das vorgestellte Verfahren beruht auf dem Ansatz, den Fehler und seine Relevanz für das Kontrollierbarkeitsergebnis abzuschätzen, der sich aus einer Vernachlässigung dieses Einflussfaktors ergibt. Es kann jedoch auch prinzipiell für andere Einflussfaktoren genutzt werden und liefert so einen Beitrag für eine robuste und effiziente Kontrollierbarkeitsbewertung.

Bestellformular

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147