Strategie und Beratung

 Tätigkeitsfelder

  • Technologiestudien
  • Marktanalysen
  • Patentrecherchen
  • Politikberatung
  • Projektmanagement
  • Technologievermittlung

 Allgemeine Informationen

Produktnahe und umsetzbare Strategien stehen im Fokus des Bereiches „Strategie und Beratung“. Durch das strategische Expertenwissen sowie unter Einbezug der Kompetenzen der technischen Bereiche erarbeitet das ika konkrete Strategien zur Gestaltung von Produkten und Prozessen. Abhängig von der jeweiligen Aufgabenstellung erfolgt die gezielte Auswahl von Methoden für komplexe Sachverhalte. Das Dienstleistungsspektrum gliedert sich in die wesentlichen Themenfelder: Technologiestudien, Marktanalysen und Patentrecherchen für die Automobilindustrie (OEM, Zulieferer) sowie strategische Politikberatung im automobilen Kontext.

Im Rahmen von Technologiestudien werden z. B. Produkt-Portfolio Strategien erstellt, welche eine entsprechender Bewertung von automobilrelevanten Komponenten, Teil- oder Gesamtsystemen umfasst. Das Spektrum reicht von der recherchebasierten Technologie-Trendanalyse bis hin zur Simulation von optimalen Komponenten- und Systemlösungen im jeweiligen Anwendungsfall.

In Verbindung mit branchenspezifischen Marktanalysen können den Kunden zielgerichtete produktplanerische Handlungsempfehlungen aufgezeigt werden, um gemeinsam konkrete regionale oder globale Strategien zu entwickeln. Dabei werden Marktstudien zu automobilrelevanten Entwicklungen unter Berücksichtigung von kundenspezifischen und legislativen Anforderungen, z. B. mit Hilfe von Szenarioanalysen oder Zielkundenbefragungen, erstellt. Neben dem Markt wird im Rahmen von Patentrecherchen zu fahrzeugtechnischen Komponenten oder Gesamtsystemen die technische und wettbewerbliche Situation unter Verwendung eigener Tools weitergehend analysiert und bewertet.

Die Politikberatung ergänzt das Dienstleistungsspektrums des Bereichs „Strategie und Beratung“. Innerhalb automobilspezifischer Studien werden kurz-, mittel- und langfristige Strategien im politischen Kontext entwickelt.

Im Rahmen der Beratungsunterstützung werden regelmäßig sowohl automobilrelevante Markt- und Technologiestudien zusammen mit Unternehmensberatungen erstellt. Des Weiteren werden innerhalb einer operativen Projektunterstützung die jeweiligen Teams vor Ort in automobiltechnischen Kundenprojekten gezielt durch eine Einbindung von Mitarbeitern des Bereiches Strategie und Beratung gestärkt.

Bei großen, übergreifenden Entwicklungsprojekten kann durch ein geeignetes Projektmanagement eine zielgerichtete Kommunikation mit einem zentralen Ansprechpartner für den Kunden sichergestellt werden. Darüber hinaus erfolgt eine optimale Projektbearbeitung innerhalb des Spannungsfeldes Termine-Kostenziele-Ergebnisqualität.


Hier gelangen Sie zu unseren Forschungsprojekten.

Massiver Leichtbau

Ansprechpartner

Alexander Busse M.Sc.
+49 241 80 25586
E-Mail


Projektlaufzeit

05/2015 – 04/2018


Projektpartner

FZG und UTG TU München, ika und IEHK RWTH Aachen, IFU Universität Stuttgart, IFUM Leibniz-Universität Hannover, ISF und IUL TU Dortmund, IWT Bremen, RWI Essen


Projektseite

www.massiverleichtbau.de/forschungsverbund


Gefördert durch


Innovationsnetzwerk für Technologiefortschritt in Bauteil-, Prozess- und Werkstoff-Design für massivumgeformte Bauteile der Automobiltechnik

Weiterlesen ...
NiVVE

Nutzfahrzeuge im Vergleich –
Verbrennungs- vs. Elektromotor

Weiterlesen ...
eVchain.NRW

Ansprechpartner

Dipl.-Wirt.-Ing. Christian Burkard
Senior Consultant
+49 241 8861 116
E-Mail


Projektlaufzeit

06/2011 – 03/2014


Projektpartner

ika, fka, ISATEC, Wirtschaftsförderung Wuppertal


Gefördert durch

Electric Vehicle Value Chain in NRW

Weiterlesen ...
CO₂-Reduzierungspotenziale bei Pkw bis 2020

Weiterlesen ...

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147

Copyright © 2017 Institut für Kraftfahrzeuge | Zertifiziert nach ISO 9001:2008