Konstruktion von Fügestellen eines Bauteilkonzepts

Eckdaten
Art der Arbeit: Masterarbeit
Vorkenntnisse: Fahrzeugtechnik, Fügeverfahren, gute Konstruktionskenntnisse
Beginn: September/Oktober 2017
Bereich: Karosserie

Thema und Ziel der Arbeit

Ein integraler Bestandteil jeder Karosserieauslegung ist die detaillierte Betrachtung und Konstruktion der Fügezonen der einzelnen Karosseriekomponenten. Insbesondere die Integration eines neuen Konzepts in eine vorhandene Rohkarosserie erfordert weitreichende Anpassungen.
In dieser Masterarbeit soll für ein neu entwickeltes Bauteilkonzept einer bedeutenden Karosseriekomponente eine detaillierte Auslegung der Fügezonen zu den umliegenden Bauteilen durchgeführt werden. Dazu werden in einem CAD-Modell die Fügestellen detailliert auskonstruiert und in ein FE-Modell überführt.

Arbeitspunkte

  • Einarbeitung in die Software Catia V5 & Altair HyperMesh
  • Detaillierte Betrachtung der vorliegenden Referenzkarosserie
  • Analyse der möglichen Anbindungsstellen des neu entwickelten Bauteilkonzepts unter Beachtung des verfügbaren Fügeverfahrens
  • Konstruktion der einzelnen Fügestellen und anschließende Überführung in ein FE-Modell

Anforderungen

  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute Vorkenntnisse in Catia V5 vorteilhaft
  • Zuverlässigkeit, Engagement und Spaß am selbstständigen Arbeiten

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Jan Ludwig
+49 241 80 25606
E-Mail

Informationen als Download

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147

Copyright © 2018 Institut für Kraftfahrzeuge | Zertifiziert nach ISO 9001:2015