Low-Cost Sensorfusion auf einem Raspberry PI3

Eckdaten
Art der Arbeit: Bachelorarbeit
Vorkenntnisse: Grundverständnis von Fahrzeugsensoren; Programmierkenntnisse in C++; Linux, Raspberry PI3; Fachbereiche: Maschinenbau, CES, (Elektrotechnik, Informatik sind ggf. ebenfalls möglich)
Beginn: nächstmögl. Zeitpunkt
Bereich: Fahrerassistenzsysteme

Thema und Ziel der Arbeit

Heutige Fahrzeuge verfügen über ein immer komplexeres Set aus Sensoren, die Funktionen der Fahrerassistenz dazu in die Lage versetzen ein immer tieferes Verständnis der Umgebung zu modellieren. Im Rahmen dieser Arbeit soll ein Low-Cost Sensorfusionskonzept entwickelt und im Fahrzeug getestet werden. Dabei ist zunächst ein Raspberry PI3 mit dem Fahrzeugbus zu vernetzen und die Detektionen der Kamera und Radarsensoren aufzuarbeiten. Diese werden im Weiteren mittels einer einfachen Sensorfusion verknüpft. Die so entstandene Plattform soll dann direkt im Fahrzeug getestet werden und in Bezug auf Ausführungszeit und Qualität mittels Referenzmessungen bewertet werden.

Arbeitspunkte

  • Literaturrecherche, Einarbeitung in die benötigten Themenkomplexe
  • Entwicklung und Implementierung eines Fusionskonzeptes
  • Validierung

Anforderungen

  • Gute Programmierkenntnisse in C++
  • Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit und Engagement
  • Grundsätzliches Verständnis von den verwendeten Sensoren
  • Kenntnisse in Linux und gegenüber dem PI3 sind von Vorteil

 

Ansprechpartner

Peter Gronerth M.Sc.
+49 241 80 25639
E-Mail

Informationen als Download

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147

Copyright © 2018 Institut für Kraftfahrzeuge | Zertifiziert nach ISO 9001:2008