Erstellung von automatisch gelabelten, semi-künstlichen und künstlichen Daten

ATZ extra – Big Data Zwischen Fahrzeug und Backend, August 2018
Peter-Nicholas Gonerth, M.Sc.
Bastian Lampe, M.Sc.
Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein

Derivation of a Model of Safety Critical Transitions between Driver and Vehicle in Automated Driving

Applied Human Factors and Ergonomics (AHFE), Orlando, Florida, USA, 21. – 25. Juli 2018
N. D. Herzberger, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
F. K. Becker, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
F. Grazioli, Department of Engineering „Enzo Ferrari“, University of Modena and Reggio Emilia
E. Altendorf, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
Y. Canpolat, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
F. O. Flemisch, Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

CFK-Werkstatt: Schadensabbildung und -bewertung Ergebnisse und Fazit

Aachen, 19.07.2018
Katharina Bethlehem-Eichler, Institut für Kraftfahrzeuge (ika) RWTH Aachen University
Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika) RWTH Aachen University
Ralf Matheis, fka mbH

mehr erfahren

learn more

Towards the Introduction of Automated Driving – Current Challenges and Research Activities Keynote

14th International Symposium on Advanced Vehicle Control AVEC'18, Peking, China, 16.07.2018 – 19.07.2018
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, fka mbH
Christian Roesener, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jan Sauerbier, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

218/18 - Einfluss elektrischer Radnabenantriebe auf die Raumeffizienz von Personenkraftwagen

218/18
Einfluss elektrischer Radnabenantriebe auf die Raumeffizienz von Personenkraftwagen

217/18 - Getriebekonzeption auf Basis von Wirkungsgradsimulationen

217/18
Getriebekonzeption auf Basis von Wirkungsgradsimulationen

Safety Assurance for Truck Automation – Learning from ongoing passenger cars initiatives

Automated Vehicle Symposium 2018, San Francisco, 09.07.2018 – 12.07.2018
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, fka mbH

Safety Assurance - Overview on European Activities and Initiatives

Automated Vehicle Symposium 2018, San Francisco, 09.07.2018 – 12.07.2018
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, fka mbH

Testing Automated Driving on European Roads – L3Pilot Project

Automated Vehicles Symposium 2018, San Francisco, 09.07.2018 – 12.07.2018
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, fka mbH
Christian Rösener, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Economical and ecological assessment methodology for lightweight technologies in car bodies

WKM-Symposium 2018, 04.07.2018, Darmstadt
Dinesh Thirunavukkarasu M.Sc. (ika)

Trajectory Optimization for Car-Like Vehicles in Structured and Semi-Structured Environments

29th IEEE Intelligent Vehicles Symposium (IV 2018), 26. – 29.06.2018
Clemens Nietzschmann M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Sebastian Klaudt M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Christoph Klas, Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka)
Dipl.-Ing. (FH) Devid Will, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Perceived usage potential of fast-charging locations

World Electric Vehicle Journal, 9 (14), 2018
J. Krause, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
L. M. Saupp, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
D. Horn, EnBW
A. Schmidt, iao Fraunhofer, Universität Stuttgart
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

214/17 - Vergleichende Rollwiderstandsmessungen an Lkw-Reifen im Labor und auf realen Fahrbahnen

214/17
Vergleichende Rollwiderstandsmessungen an Lkw-Reifen im Labor und auf realen Fahrbahnen

Lightweight Automobiles ALLIANCE Project: First Results of Environmental and Economic Assessment from a Life-Cycle Perspective

SAE International, SAE Torino Group, 30.5.2018
Massimo Delogu, Francesco Del Pero and Laura Zanchi, Università degli Studi di Firenze
Marcos Ierides and Violeta Fernandez, Bax Innovation Consulting
Kristian Seidel, fka mbH
Dinesh Thirunavukkarasu, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Thilo Bein, Fraunhofer LBF

Investigation of drivers’ thresholds of a subjectively accepted driving performance with a focus on automated driving

Transportation Research Part F, 56, 280-292
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
C. M. Keck, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

KoMoD - Straßenverkehr der Zukunft

Das Institut für Kraftfahrzeuge (ika) entwickelt ein vollautomatisiertes Testfahrzeug für das Parkhaus der Zukunft.

Zahlreiche Projektpartner arbeiten mit der Landeshauptstadt Düsseldorf und dem Land Nordrhein-Westfalen Projekt Kooperative Mobilität im digitalen Testfeld Düsseldorf (KoMoD).

 

„Science meets Tires“ bringt Reifenexperten zusammen

Bereits zum vierten Mal kamen internationale Forscher und Experten aus Wissenschaft und Industrie am 24. und 25. April 2018 nach Aachen, um gemeinsam das Thema Reifentechnologie aus verschiedensten Blickwinkeln zu beleuchten.

216/17 - Mechanisches System zur Erzeugung großer Lenkwinkel für konventionelle Pkw-Vorderachsen

216/17
Mechanisches System zur Erzeugung großer Lenkwinkel für konventionelle Pkw-Vorderachsen

211/17 - Schwingungsreduzierung mit elektroaktiven Polymeraktoren in Kraftfahrzeugen

211/17
Schwingungsreduzierung mit elektroaktiven Polymeraktoren in Kraftfahrzeugen

215/17 - Range-Extender-Fahrzeuge als Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen

215/17
Range-Extender-Fahrzeuge als Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen

Autonomes Fahrzeug tötet Fußgängerin – Deutsche Professoren analysieren UBER-Unfall

Ein Testfahrzeug von UBER erfasst und tötet nachts eine Fußgängerin - weder das automatisch fahrende Fahrzeug noch der Sicherheitsfahrer haben reagiert. Auch wenn in diesem Testfahrzeug ein Sicherheitsfahrer saß, hat mit diesem traurigen Vorfall zum ersten Mal ein automatisch fahrendes Auto einen Menschen getötet. Naturgemäß kommen damit viele Fragen nach dem Sinn und der Verantwortbarkeit der Fahrzeugautomatisierung in der öffentlichen Diskussion auf. Auch Professoren deutscher Universitäten, die seit vielen Jahren zum autonomen Fahren forschen und sich im Uni-DAS e.V. zusammengeschlossen haben, haben den Unfall analysiert.

CERMcity

CERMcity ermöglicht Forschung und Entwicklung zum autonomen und vernetzten Fahren in der Stadt

Datenbasierte Analyse der Wirksamkeit automatisierter Fahrfunktionen im Mischverkehr

AAET – Automatisiertes und Vernetztes Fahren 2018, Braunschweig, 14. – 15.03.2018
Christian Roesener, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jan Sauerbier, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, FKA mbH
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

UNICARagil – Kooperationsprojekt zur Mobilität der Zukunft: Hochschulen und Industrie bringen automatisierte Elektrofahrzeuge auf die Straße

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts UNICARagil haben sich die führenden deutschen Hochschulen im Automobilbereich mit ausgewählten Forschern aus der Industrie zusammengeschlossen, um das Fahrzeug und seine Entwicklungsprozesse revolutionär neu zu denken. Das Projektkonsortium unter Leitung von Prof. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge der RWTH Aachen, wird im Rahmen des vierjährigen Projektes eine neue disruptive, modulare und agile Fahrzeugarchitektur sowie Plattform konzipieren. Ausgehend von dieser Plattform werden vier verschiedene Anwendungsfälle vom automatisierten Familientaxi bis zur mobilen Packstation prototypisch aufgebaut und abgesichert.

Die RWTH Aachen ist neben dem Institut für Kraftfahrzeuge (ika) mit dem Lehrstuhl für Informatik 11 – Embedded Software (i11) und dem Institut und Lehrstuhl für Flugsystemdynamik (FSD) am Projekt beteiligt. Neben der Projektkoordination verantwortet die RWTH Aachen maßgeblich die Konzeption und Umsetzung der digitalen Architektur, die Konzeption und Strukturauslegung der Plattformen und der Aufbaumodule, die Entwicklung der Dynamikmodule sowie die Umsetzung einer Cloud mit entsprechender Datenerfassung durch sogenannte Info-Bienen.

Starting Point for Measurement Activities for Improving Traffic Safety within the EU Project MeBeSafe in Eindhoven

The Horizon 2020 EU project MeBeSafe (Measures for Behaving Safely in Traffic) has successfully started its first baseline measurements within the project in Eindhoven, The Netherlands. The measurements at an Eindhoven motorway exit tracks the current driving behaviour of drivers at this location to build the basis for further research for improving traffic safety by the concept of nudging. The measurements at a busy intersection in the city centre are used to study the variation in cyclist flows and directions during a full week 24/7.

Root Cause Analysis of the Phenomenon "Knocking Noise" of Vehicle Shock Absorbers

Aachener Akustik Kolloquium 2017 Aachen, 27. – 29.11.2017, Aachen
Thomas Böttcher, M.Sc.
Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein
Dipl.-Ing. Jens Viehöfer

Die Datenbank als Freigabewerkzeug automatisierter Fahrfunktionen im Kreislauf relevanter Szenarien

8. TÜV Tagung Fahrerassistenz, München, Deutschland, 23.11.2017
Andreas Pütz, fka mbH
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jan Sauerbier, fka mbH
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Verkehrsteilnehmerprädiktion mit rekurrenten neuronalen Netzen an Kreuzungen mit vernetzter Sensorik

8. TÜV Tagung Fahrerassistenz, München, Deutschland, 23.11.2017
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Julien Schreier, Chair for Integrated Signal Processing Systems RWTH Aachen
Prof. Dr. Gerd Ascheid, Chair for Integrated Signal Processing Systems RWTH Aachen

210/17 - Einfluss der Felgenmaulweite auf das Fahrverhalten von Pkw

210/17
Einfluss der Felgenmaulweite auf das Fahrverhalten von Pkw

209/17 - Fahrdynamikregelung für Elektrofahrzeuge mit Einzelradantrieb

209/17
Fahrdynamikregelung für Elektrofahrzeuge mit Einzelradantrieb

Data-Driven Road User Prediction at Intersections with Connected Sensors

7th Aachen Colloquium China "Automobile and Engine Technology“, Peking, China, 15. – 17.11.2017
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jens Kotte, fka mbH
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH

OPTEMUS – Ganzheitliche energetische Effizienzsteigerung von Elektrofahrzeugen durch innovative Thermomanagementmaßnahmen

6. VDI-Fachkonferenz „Thermomanagement in elektromotorisch angetriebenen PKW“, Stuttgart, 14. – 15.11.2017
Christoph Massonet M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Damian Backes M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Gero Mimberg, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

 

Concept of an enhanced cost-function-based pedestrian prediction model for active safety systems

ITS World Congress 2017 Montreal, 29.10. – 02.11.2017
Jens Kotte, fka mbH
Andreas Pütz, fka mbH
Hauke Gathmann, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Adrian Zlocki, fka mbH
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Analysis of Scenario Classification Frameworks for Assessment of Automated Driving by Using Real-World Driving Data

ITS World Congress 2017, Montreal, Kanada, 29.10. – 02.11.2017
Christian Roesener, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing.Adrian Zlocki, FKA mbH
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

How Safe is Automated Driving? Human Driver Models for Safety Performance Assessment

20th International IEEE Conference on Intelligent Transportation Systems (ITSC), Yokohama, Japan, 16. – 19.10.2017
Christian Rösener M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Johannes Hiller M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Hendrik Weber M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Future Mobility Lab – Aachener Forscher stellen ihre geballte Mobilitätskompetenz vor

Bei einem Tag der offenen Tür konnten mehr als 100 Automobilexperten die im Future Mobility Lab gebündelten Kompetenzen der RWTH University kennenlernen. Mit zahlreichen Projekten und Live-Demonstrationen zeigten die Aachener Forscher auf dem Aldenhoven Testing Center, was im Bereich zukünftiger Mobilität möglich ist, wenn sich alle relevanten Fachdisziplinen gemeinsam den großen technischen und gesellschaftlichen Fragestellungen widmen.

Erkennung von statischen 3D-Objekten mit Deep-Learning-Ansätzen

26. Aachener Kolloquium Fahrzeug und Motorentechnik, Aachen 9. – 11.10.2017
Dr. Jochen Abhau, ZF Friedrichshafen GmbH
Peter-Nicholas Gronerth, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Perceived usage potential of fast-charging locations

EVS30 Conference 2017, Stuttgart, 9. – 11.10.2017
J. Krause, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
L. M. Saupp, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
D. Horn, iao Fraunhofer, Universität Stuttgart
A. Schmidt, iao Fraunhofer, Universität Stuttgart
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Potential Applications of Artificial Intelligence for Highly Automated Driving

26. Aachener Kolloquium Fahrzeug und Motorentechnik, Aachen 9. – 11.10.2017
Peter-Nicholas Gronerth, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Benjamin Altpeter, fka mbH
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Data-Driven Road User Prediction at Intersections with Connected Sensors

26. Aachener Kolloquium Fahrzeug und Motorentechnik, Aachen, 9. – 11.10.2017
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jens Kotte, fka mbH
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Rethinking the Assessment of Drivability – A Conceptual Approach

26. Aachen Colloquium Automobile and Engine Technology 2015, Aachen, 09. – 11.10.2017
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
A.-L. Köhler, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

FLK-Studienpreis geht an Nachwuchsforscher der Fahrzeugtechnik

Im Rahmen der Eröffnung des 26. Aachener Kolloquiums Fahrzeug- und Motorentechnik wurden erneut die jeweils besten Bachelor- und Masterarbeiten des Instituts für Kraftfahrzeuge (ika) der RWTH Aachen University ausgezeichnet.

Tag des Hybrids: Experten diskutieren die Zukunft alternativer Fahrzeugantriebe

Über 70 Experten besuchten am 9. Oktober 2017 die Aachener Fachtagung „Tag des Hybrids“. Am Institut für Kraftfahrzeuge (ika) der RWTH Aachen University tauschten sich die Teilnehmer über die aktuellen Entwicklungen und Trends im Bereich alternativer Antriebe aus.

Implementing a structural integrated battery system in a lightweight aluminium body

Assembly Engineering Insight @ Jaguar Land Rover, Gaydon (UK), 27. – 28.09.2017
Dr. H.-J. Brinkman, Hydro Aluminium Rolled Products
T. Schulte M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Automated Data Generation for Training of Neural Networks by Recombining Previously Labeled Images

21st International Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA), Berlin, 25. – 26.09.2017
Peter-Nicholas Gronerth, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Benjamin Hahn, fka mbH
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Composites / Hybrids in Automotive Applications

Composites Europe 2017, Stuttgart, 19. – 21.09.2017
Dipl.-Ing. Leif Hagebeuker, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

10 Jahre Aachener Karosserietage – Herausforderungen für die Karosseriegestaltung von morgen bereits heute lösen

Über 250 Experten besuchten am 19. und 20. September die Aachener Karosserietage 2017. Neben Vorträgen von namhaften Referenten aus Industrie und Forschung wurden auch neueste Karosserien und Konzepte im Rahmen der begleitenden Fachausstellung präsentiert.

Automated driving testing on European roads: Research project L3Pilot kicks off

Europe’s automotive industry has joined forces with research institutions and other stakeholders to test and evaluate automated in-vehicle technologies in real trafficin eleven European countries, including cross-border driving. L3Pilot, a four-year project, kicks off today in Wolfsburg, Germany.

MeBeSafe ─ Making traffic safer through behaviour-changing nudging measures

The EU-financed Horizon 2020 project MeBeSafe (Measures for Behaving Safely in Traffic) has successfully celebrated its kick-off. The project aims at reducing the number and severity of road accidents by directly changing our habitual traffic behaviour. Various “nudging” and coaching measures will be used to get tired drivers to take a break and cyclists to reduce their speed in intersections for example.

208/17 - Wirtschaftliche Erfüllung von CO2-Vorschriften für schwere Nutzfahrzeuge

208/17
Wirtschaftliche Erfüllung von CO2-Vorschriften für schwere Nutzfahrzeuge

Bedeutung kompensativer Fahrerstrategien im Kontext automatisierter Fahrfunktionen

Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Unterreihe Fahrzeugtechnik (118), Bergisch Gladbach, August 2017
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

What to expect of automated driving – Expectations and anticipation of system behavior

In: N.A. Stanton (ed.), Advances in Human Aspects of Transportation, Advances in Intelligent Systems and Computing 597, DOI 10.1007/978-3-319-60441-1_59 (pp. 606-617)
8th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics (AHFE 2017), 17. – 21.07.2017
Johanna Josten M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Teresa Schmidt M.A., Human Computer Interaction Center (HCIC)
Ralf Philipsen M.Sc., Human Computer Interaction Center (HCIC)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr. phil. Martina Ziefle, Human Computer Interaction Center (HCIC)

Identification of criteria for drivers’ state detection

Applied Human Factors and Ergonomics (AHFE), Los Angeles, California, USA, 17. – 21. Juli 2017
N. D. Herzberger, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Better (not) charge in your garage! Perceived benefits and optimal positioning of public fast charging infrastructure for electrical vehicles from user’s perspective

AHFE Conference 2017, Los Angeles / CA, 17. – 21.07.2017
J. Krause, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Das (unheimliche und) unsichere Tal der Assistenz und Automation – Beschreibung und Absicherungsmöglichkeiten

at – Automatisierungstechnik, 65(7), 445-457, 2017
F. O. Flemisch, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
E. Altendorf, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
Y. Canpolat, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
G. Weßel, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
M. Baltzer, Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE)
D. Lopez, Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE)
N. D. Herzberger, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

20517 - Fußgängerschutzgerechte Bewertungsmethodik für Frontscheiben unter Berücksichtigung des stochastischen Bruchverhaltens von Glas

205/17
Fußgängerschutzgerechte Bewertungsmethodik für Frontscheiben unter Berücksichtigung des stochastischen Bruchverhaltens von Glas

20717 - Unfalldatenbasierte Trajektorienschätzung für Kreuzungssituationen

207/17
Unfalldatenbasierte Trajektorienschätzung für Kreuzungssituationen

Grünes Licht für automatisiertes Fahren

Das EU-Projekt AdaptIVe präsentiert beim Abschlussevent automatisierte Fahrfunktionen für Pkw und Lkw.

System validation of highly automated vehicles with a database of relevant traffic scenarios

12th ITS European Congress, Strasbourg, France, 22.06.2017
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH
Andreas Pütz, fka mbH
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Verification of Automated Driving Based on real-World Driving Data

ITS European Congress 2017, Strasbourg, Frankreich, 19. – 22.06.2017
Christian Rösener M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Hier lade ich, dort nicht! - Prognostizierter Einfluss von Schnellladestandorten auf das wahrgenommene Nutzungspotenzial von Elektrofahrzeugen

WKM Symposium 2017, Braunschweig 20. – 21.06.2017
J. Krause, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Database of relevant traffic scenarios for highly automated vehicles

Autonomous Vehicle Test & Development Symposium 2017, Stuttgart, Germany, 21.06.2017
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH
Andreas Pütz, fka mbH
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Was ist eine subjektiv akzeptierte Fahrtrajektorie? – Ein nutzerzentrierter Ansatz in der Trajektorienplanung automatisierter Fahrfunktionen

WKM Symposium 2017, Braunschweig 20. – 21.06.2017
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Map information, path planning and vehicle control for an automated valet-parking system

12th ITS European Congress, Strasbourg, France, 21.06.2017
Sebastian Klaudt M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. A. Zlocki, Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Privacy and initial information in automated driving – Evaluation of information demands and data sharing concerns

28th IEEE Intelligent Vehicles Symposium (IV 2017), 11. – 14.06.2017
Johanna Josten M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Teresa Schmidt M.A., Human Computer Interaction Center (HCIC)
Ralf Philipsen M.Sc., Human Computer Interaction Center (HCIC)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr. phil. Martina Ziefle, Human Computer Interaction Center (HCIC)

A-Priori map information and path planning for automated valet-parking

28th IEEE Intelligent Vehicles Symposium (IV 2017), 11. – 14.06.2017
Sebastian Klaudt M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. A. Zlocki, Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Neue SLAM-Schnellladestationen für E-Fahrzeuge am Frankfurter Flughafen. Forschungsprojekt SLAM untersucht alle relevanten Aspekte rund um CCS-Schnellladen.

Über 60 bezuschusste SLAM-Standorte in ganz Deutschland bieten Lademöglichkeiten und breite wissenschaftliche Datenbasis. Baubeginn für Schnellladestandort mit drei 50 kW-CCS-Säulen in Gateway Gardens. Hochleistungsbefähigte Schnellladestandorte ermöglichen künftig über 150kW Ladeleistung. Laden in 20 Minuten für heutige und künftige Elektrofahrzeuge möglich.

Virtual Testing Environment and Methodology for Thermal Comfort Models

1st International Comfort Congress, Salerno, 07. – 08.06.2017
Damian Backes M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. Jörg Gissing,Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Christoph Massonet M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Alexander Kirmas M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr. phil. Maximilian Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Database Approach for the Sign-Off Process of Highly Automated Vehicle

25th Enhanced Safety of Vehicles Conference (ESV), Detroit, USA, 08.06.2017
Andreas Pütz, fka mbH
Jörg Küfen, fka mbH
Dr. Adrian Zlocki, fka mbH
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

A Comprehensive Evaluation Approach for Highly Automated Driving

25th Enhanced Safety of Vehicles 2017, Detroit, Michigan, U.S.A., 05. – 08.06.2017
Christian Rösener M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jan Sauerbier M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka)
Dr.-Ing. Felix Fahrenkrog, BMW Group
Dr. Lei Wang, BMW Group
András Varhélyi, Lund University
Erwin de Gelder, TNO

Holistic Evaluation of Lightweight Design in Drivetrain and Chassis

SCT2017 - 5th International Conference on Steel in Cars and Trucks, Amsterdam-Schiphol, 06/2017
Alexander Busse, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Julia Bräutigam, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. Bruno Gnörich, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Leif Hagebeuker, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

20617 - Bewertungsverfahren und Modularisierungsstrategien für Elektrofahrzeug-Antriebssysteme

206/17
Bewertungsverfahren und Modularisierungsstrategien für Elektrofahrzeug-Antriebssysteme

Neuer VDI-Fachbeirat Automatisierung, Vernetzung, E/E nimmt mit Professor Eckstein als Vorsitzenden die Arbeit auf

Zu seiner ersten Sitzung traf sich am Donnerstag, den 11. Mai 2017, der Fachbeirat Automatisierung, Vernetzung, E/E der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik. Mit Experten aus unterschiedlichsten Arbeits- und Forschungsbereichen rund um die Themen Automatisierung, Vernetzung, Elektrik und Elektronik startet der Fachbeirat in die ersten Jahre seiner Arbeit.

Prof. Dr. Lutz Eckstein ab 2018 neuer Vorsitzender der VDI-FVT

Der Vorstand/Beirat der VDI-Gesellschaft Fahrzeug und Verkehrstechnik (VDI-FVT) traf sich am Freitag, den 12.05.2017, zu seiner Frühjahrssitzung im VDI-Haus in Düsseldorf. Einer der Hauptpunkte der Sitzung war die Wahl von Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein zum neuen Vorsitzenden des Gremiums und damit auch der gesamten VDI-FVT. Seine Amtszeit beginnt am 01.01.2018.

Self-Learning Trajectory Prediction with Recurrent Neural Networks at Intelligent Intersections

VEHITS 2017, Porto, Portugal, 23.04.2017
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Till Beemelmanns, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Markus Klösges, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Jens Kotte, fka mbH

Assessing Driveability - A First Explorative Approach Focusing on Subjectively Perceived Acceleration Behavior as a Sub-Construct of Driveability in Passenger Cars

Tagung Experimentell arbeitender Psychologen, Dresden, 12. – 15. März 2017
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
A.-L. Köhler, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Research project PEGASUS

1. EU Conference on Connected and Automated Driving - Side Event, Brüssel 05.04.2017
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, fka mbH

Securing Automated Driving - The Database Approach in PEGASUS

1. EU Conference on Connected and Automated Driving, Brüssel 03.04.2017 – 04.04.2017
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, fka mbH

Concept of an enhanced V2X pedestrian collision avoidance system with a cost function–based pedestrian model

Journal: Traffic Injury Prevention, Volume 18, 2017 - Issue sup1: Peer-Reviewed Journal for the 25th International Technical Conference on the Enhanced Safety of Vehicles (ESV)
Jens Kotte, fka mbH
Carsten Schmeichel, fka mbH
Adrian Zlocki, fka mbH
Hauke Gathmann, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

20217 - Lichius - Latentwärmespeicher in PlugIn-Hybridfahrzeugen

202/17
Latentwärmespeicher in PlugIn-Hybridfahrzeugen

20317 - Parametrisches Testverfahren zur Auslegung von Kleinstfahrzeugen auf Kompatibilität bei Fahrzeug-Fahrzeug-Frontalkollision

203/17
Parametrisches Testverfahren zur Auslegung von Kleinstfahrzeugen auf Kompatibilität bei Fahrzeug-Fahrzeug-Frontalkollision

20417 - Trajektorienplanung für hochautomatisierte Kraftfahrzeuge mittels echtzeitfähiger nichtlinearer modellprädiktiver Regelung

204/17
Trajektorienplanung für hochautomatisierte Kraftfahrzeuge mittels echtzeitfähiger nichtlinearer modellprädiktiver Regelung

200/16 - Mihailescu - Effiziente Umsetzung von Querdynamik-Zieleigenschaften durch Fahrdynamikregelsysteme

200/16
Effiziente Umsetzung von Querdynamik-Zieleigenschaften durch Fahrdynamikregelsysteme

Intelligent and Safe Components for Steer-by-Wire Control - Side-sticks as a Smart Actor

AmE 2017 - Automotive meets Electronics, Dortmund, 07.03.2017
Jens Dankert M.Sc., Institute for Automotive Engineering (ika)
Dipl.-Ing. Stefan Dreyer, Institute for Automotive Engineering (ika)
Prof. Dr. Lutz Eckstein, Institute for Automotive Engineering (ika)

Status und Perspektiven automobiler Antriebe

Fachtagung Härterei 2017, München, 03/2017
Alexander Busse, M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Parameters Influencing Real Road Rolling Resistance of Truck Tyres

Tire Technology Expo, Hannover, 14. – 16.2.2017
Dipl.-Ing. Oliver Sipply, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Christian Bachmann, fka

Tire Technology Expo in Hannover

Entwicklung eines Fahrerzustandschätzers auf Grundlage möglicher Involvierungslevel

DGPS - 2. Kongress der Fachgruppe Verkehrspsychologie, Bergisch Gladbach, 14. – 16.02.2017
N. D. Herzberger, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Are you a visionary researcher? Two TRA Visions Competitions are waiting for you!

TRA Visions 2018 invites young and senior researchers from all over Europe to submit innovative transport concepts to www.travisions.eu, launched last 20th December 2016.

The two European-funded TRA Visions 2018 competitions - one for young researchers and the second for senior researchers - have started their ideation phase. Young and senior researchers throughout Europe are invited to submit innovative concepts on future transport matters to enhance efficient and sustainable transport and mobility of people and goods.

Kriterien zur Fahrerzustandsbewertung bei automatisierten Fahrsystemen

3. Vollversammlung des DFG SPP 1835 – Kooperativ interagierende Automobile, Braunschweig, 07.02.2017
N. D. Herzberger, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Field Operational Tests and Pilots on ADAS and Automated Driving

SAE Meet-up, San Jóse, 24.01.2017
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, fka mbH

19916 - Gissing - Interaktion zwischen Batteriedimensionierung und prädiktiver Ladegradregelung in Elektrofahrzeugen mit Range Extender

199/16
Interaktion zwischen Batteriedimensionierung und prädiktiver Ladegradregelung in Elektrofahrzeugen mit Range Extender

Uncanny and Unsafe Valley of Assistance and Automation: First Sketch and Application to Vehicle Automation

Advances in Ergonomic Design of Systems, Products and Processes (pp. 319-334). Springer, Berlin, Heidelberg, 14. Dezember 2016
F. O. Flemisch, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
E. Altendorf, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
Y. Canpolat, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
G. Weßel, Institut für Arbeitswissenschaften (IAW)
M. Baltzer, Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE)
D. Lopez, Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE)
N. D. Herzberger, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
G. M. I. Voß, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
P. C. Schutte, Aviation Development Directorate AMRDEC / RDECOM

20116 - Manheller - Mehrkriterielle Optimierung und Untersuchung regelbasierter Betriebsstrategien für Plug-in Hybridfahrzeuge

201/16
Mehrkriterielle Optimierung und Untersuchung regelbasierter Betriebsstrategien für Plug-in Hybridfahrzeuge

19816 - Funcke - Strukturverhalten von Lithium-Ionen-Zellen auf Gesamtfahrzeugebene

198/16
Strukturverhalten von Lithium-Ionen-Zellen auf Gesamtfahrzeugebene

19716 - Jeck - Einfluss des Batteriethermomanagements auf die Effizienz des Elektrofahrzeugs

197/16
Einfluss des Batteriethermomanagements auf die Effizienz des Elektrofahrzeugs

Overview of test methods for ADAS and automated driving

SAE Congress 2016 From ADAS to Automated Driving, München 29.11.2016 – 01.12.2016
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, fka mbH

Lightweight Automotive Floor Structure using Metal-CFRP Sandwich Materials

International Automotive Congress, Shanghai (China), 30.11.2016
T. Schulte M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr. S. Wiedemann, inpro GmbH
Dipl.-Ing. M. Gerkens, Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik (LWF), Paderborn
Dr. C. Paul, Tech Center Carbon Composites, thyssenkrupp AG

Platooning - History and current activities in Europe

International Automotive Congress 2016, Shanghai, 30.11.2016
Jens Kotte, fka mbH

Schnelladeinfrastruktur für Elektromobilität – Standortmodellierung und Online-Planungstool

Aachener Straßenbau- und Verkehrstage 2016 – Aachen 24. – 25.11.2016
Schwalm, M.

Page 1 of 12

Address

Institute for Automotive Engineering (ika)
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Germany

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147

Copyright © 2018 Institute for Automotive Engineering | Certified according to ISO 9001:2015