Publications

Schnelladeinfrastruktur für Elektromobilität – Standortmodellierung und Online-Planungstool

Aachener Straßenbau- und Verkehrstage 2016 – Aachen 24. – 25.11.2016
Schwalm, M.

Development of a hybrid simulation model for noise transfer investigations from the chassis to the passenger compartment

Aachen Acoustics Colloquium 2016, Development and Research in Automotive Acoustics, November 21 – 23, 2016
Dipl.-Ing. Jan Hendrik Elm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge(ika)
Dipl.-Ing. Patrick Hüskens, Institut für Kraftfahrzeuge(ika)
Dipl.-Ing. Jens Viehöfer, fka Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen
Dr.-Ing. Friedrich-Thomas Heitmann, BMW Group
Sebastian Volkhausen M.Sc., BMW Group

Examination of wheel and driving noise caused by an axle as basis for a definition of weighting-factors

Aachen Acoustics Colloquium 2016, Development and Research in Automotive Acoustics, November 21 – 23, 2016
Sebastian Volkhausen M.Sc., BMW Group
Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Jan Hendrik Elm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. Christoph Rambacher, Vibracoustic GmbH & Co. KG
Dr.-Ing. Friedrich-Thomas Heitmann, BMW Group
Cédric Baroghel M.Sc., BMW Group

Intelligenz zum Effizienten Elektrifizierten & Automatisierten Fahren durch Sensorvernetzung (I2EASE)

Fachtagung BMWi und BMBF „Automatisiertes und vernetztes Fahren“, Berlin, Deutschland, 21.11.2016
Julian Bock, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Aufbau und Anwendung eines elektrischen Heiztextilsystems zur Steigerung des Innenraumkomforts – Kombinierte Behaglichkeits- und Luftschallanalyse

5. VDI-Fachkonferenz „Thermomanagement in elektromotorisch angetriebenen PKW“, Stuttgart, 15. – 16.11.2016
C. Massonet, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
M. Pingel, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
D. Backes, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Was Fahrer wirklich können – Fahrerstrategien im Kontext kritischer Situationen

16. Aachner Interdisziplinäres Verkehrssymposium – Aachen 11.11.2016
Schwalm, M.

Demonstration of a web-based platform capable of locating potential areas for rapid charging stations

Vernetzungskonferenz Elektromobilität, Berlin 07. – 08.11.2016
M. Schwalm, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
S. Ladwig, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
J. Küfen, fka mbH
W. Brost, Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr (ISB)

A Scenario-based Assessment Approach for Automated Driving By using Time-Series Classification of Human Driving Behaviour

19th International IEEE Conference on Intelligent Transportation Systems (ITSC), Rio de Janeiro, Brasilien, 1. – 4.11.2016
Christian Rösener M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Felix Fahrenkrog, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Axel Uhlig M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Project STILLE successfully launched

13 international partners collaborate to give recommendations for interoperable inductive charging systems

Schaeffler und ika fördern Ausbildung für die Mobilität für morgen

Theorie und Praxis verbinden und damit die Ausbildung der Studierenden fördern: das ist das Ziel der Kooperation von Schaeffler mit dem ika an der RWTH Aachen. Ein Schnittmodell eröffnet den Studierenden Einblicke in das Innenleben des hochintegrierten Radnabenantriebs.

Environmental Impact Assessment of Automated Driving

23rd ITS World Congress, Melbourne, Australien, 10 – 14.10.2016
Dipl.-Ing. Felix Fahrenkrog, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Christian Rösener M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Sebastian Klaudt M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

Re-defining Driving Experience - Competences & Concepts Behind the Research Vehicle SpeedE

25th Aachen Colloquium Automobile and Engine Technology 2016
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Benjamin Schwarz M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Michael Struth M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Tobias Sandmann, Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Dipl.-Ing. Sven Faßbender, fka Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka)

Tag des Fahrwerks 2016 beleuchtet innovative Technologien und Trends

Bereits zum zehnten Mal brachte das Institut für Kraftfahrzeuge der RWTH Aachen University mehr als 100 namhafte Referenten und Teilnehmer aus Industrie und Forschung zusammen, um die neuesten Fahrwerktechnologien und -entwicklungen zu präsentieren und zu diskutieren.

Economic Viability of Second Use Electric Vehicle Batteries for Energy Storage in Residential Applications

8th International Conference on Applied Energy (ICAE2016), Peking, 08. – 11.10.2016; Energy Procedia 105:3806-3815; DOI: 10.1016/j.egypro.2017.03.890
Dr. rer. soc. oec. Reinhard Madlener, Institute for Future Energy Consumer Needs and Behavior (FCN)
Alexander Kirmas M.Sc., Institut für Kraftfahrzeuge (ika)

ika nimmt hochdynamischen Fahrsimulator in Betrieb – Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Rachel eröffnet wegweisende Anlage

Zur Erfüllung wachsender Anforderungen an die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und die Effizienz des gesamten Transports bedarf es nicht nur innovativer und interdisziplinärer Lösungsansätze, sondern auch moderner Forschungs- und Entwicklungsmethoden. Die Fahrsimulation ist hierfür eine sehr leistungsfähige Möglichkeit, bei Forschung und Entwicklung neuer technischer Lösungen den Mensch sehr früh einzubeziehen. Am Institut für Kraftfahrzeuge (ika) der RWTH Aachen ist dank der Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung ein hochdynamischer Fahrsimulator entstanden, der heute im Rahmen einer Feierstunden mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Thomas Rachel MdB, offiziell in Betrieb genommen wurde.

Holistic Experience Centered Method: Defining User Requirements in Development of Electric L-Category Vehicle

25. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik
Kratschmayr, M.
Schwalm, M.

Safety Impact Assessment of Communication-based Vehicle Safety Systems in Urban Scenarios

FISITA 2016 World Automotive Congress, Busan, Korea, 26. – 30.09.2016
Dipl.-Ing. Dominik Raudszus
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Philipp Themann
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein

Aachener Karosserietage 2016 – Herausforderungen für die Karosseriegestaltung von morgen

Über 250 Experten besuchten am 20. und 21. September die Aachener Karosserietage 2016. Neben Vorträgen von namhaften Referenten aus Industrie und Forschung wurden auch neueste Karosserien und Konzepte im Rahmen der begleitenden Fachausstellung präsentiert.

Influence of Automated Driving on Future Vehicle Body Concepts

Aachen Body Engineering Days 2016, 20. + 21. September, Aachen
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, (ika)
Dinesh Thirunavukkarasu M.Sc. (ika)
Dipl.-Ing. Michael Funcke (fka)

Automatisiertes Fahren in der Stadt Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Rachel gibt Startschuss für urbanes Testfeld in Aldenhoven

Forschung und Entwicklung automatisierter und vernetzter Fahrfunktionen schreiten mit großen Schritten voran. Innenstädte stellen dabei die größte Herausforderung dar. Ein Projektkonsortium rund um die RWTH Aachen errichtet dank Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nun ein bundesweit einzigartiges Testfeld in Aldenhoven. Heute gab der Parlamentarische Staatssekretär im BMBF, Thomas Rachel MdB, den Startschuss für das Projektkonsortium. Das BMBF unterstützt das Projekt mit rund 3,3 Mio. Euro.

Address

Institute for Automotive Engineering (ika)
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Germany

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147

Copyright © 2020 Institute for Automotive Engineering | Certified according to ISO 9001:2015