Tuesday, June 07, 2022

Camera Loop-Through to Augment Virtual Reality

Thema und Ziel der Arbeit

Heutzutage ist die Einführung neuer Fahrfunktionen und Fahrerassistenzsysteme am Markt ein zentrales Thema in der Fahrzeugtechnik. Dabei stellen immer komplexere Funktionalitäten sowohl die Entwickler als auch den Fahrer vor neue Herausforderungen. Hierzu bietet sich die Möglichkeit der Nutzung von Fahrsimulatoren an. Insbesondere kann auch die Verwendung von Virtual-Reality eine effiziente Möglichkeit sein, neue Funktionalitäten zu evaluieren. Das Einblenden realer Elemente kann diese Möglichkeiten erweitern, um eine optimale Kombination aus realer und virtueller Welt zu erstellen.

Arbeitspunkte

  • Literaturrecherche und Einarbeitung in das bestehende Simulationsframework
  • Erweiterung des bestehenden Ansatzes zum Kamerabasierten Durchschleifen der realen Welt in eine VR-Brille
  • Evaluation des Ansatzes

Anforderungen

  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit, Engagement und Spaß am selbstständigen Arbeiten
  • Kenntnisse in C/C++ und/oder Python

Note: Please attach brief resume and grade summary.

Contact

no Person assigned: I3000

Type of work

Bachelorarbeit, Masterarbeit

Start

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Prior knowledge

Programmierung, Computer Vision

Language

Deutsch, Englisch

Research area

Fahrzeugintelligenz & Automatisiertes Fahren

Download

Address

Institute for Automotive Engineering
RWTH Aachen University
Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Germany

office@ika.rwth-aachen.de
+49 241 80 25600

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.