ika-Meetup Veranstaltungsreihe

[Grafik: ika-Meetup Header]

Bei den ika-Meetups dreht sich alles um die Gestaltung der Mobilität der Zukunft. Die drei Themenschwerpunkte Automated Driving, E-Mobility, HMI & User Experience fassen die Grundpfeiler zukünftiger Mobilität und thematisieren noch offene Fragen in diesen Forschungsgebieten.

Wie die Vorbilder im Silicon Valley sind auch die ika-Meetups geprägt von einer lockeren Atmosphäre. Normalerweise wird bei den Präsenzveranstaltungen im Anschluss an den jeweiligen Vortrag bei Snacks und Getränken eifrig diskutiert und das persönliche Netzwerk ausgebaut. Während der Corona-Pandemie werden die Vorträge natürlich online in digitalen Meetings gehalten und im Anschluss besteht auch dort natürlich die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen und zu diskutieren.

Die Referenten sind ausgewiesene Fachleute aus Forschung und Industrie, die aktuelle Forschungs- und Entwicklungsthemen vorstellen. Die Vorträge sind explizit keine rein wissenschaftlichen Fachvorträge, sondern legen einen Fokus sowohl auf die technischen Lösungen als auch auf praktische Anwendungen.

Zur Zielgruppe gehören, neben Fachleuten aus dem Bereich Automotive (Ingenieurskollegen und -kolleginnen sowie wissenschaftliche und technische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter), natürlich auch Studierende und ganz allgemein alle, die sich für das Thema begeistern.

ika-Meetup Newsletter

Durch unseren Newsletter verpasst du keines unserer ika-Meetups mehr – jetzt abonnieren!

Melde dich für unseren ika-Meetup Newsletter an und erhalte alle Informationen über die nächsten Vorträge.

Das nächste ika-Meetup findet am Donnerstag, 19. Mai statt!

Achtung: Das ika-Meetup findet ausschließlich digital statt!

[Grafik: ika-Meetup]

In unserer Meetup-Reihe für Interessierte werden aktuelle, praxisrelevante Forschungsthemen auf dem Gebiet der Mobilität von morgen vorgestellt und diskutiert.

Das Forschungsprojekt KIsSME – von den Messwerten zu einer Szenarienbeschreibung mit Situationsbewertung und ASAM OpenX Standards

Ausgehend von einer kurzen Einführung in das Forschungsprojekt KIsSME wollen wir den Weg der Messdaten genauer verfolgen: ausgehend von den Fahrzeugrohdaten wird eine praxisorientierte Situationsbewertung vorgenommen, die die Kritikalität des aktuellen Fahrzeugszenarios in Echtzeitnähe bewertet und damit eine Aussage über die Relevanz der aufgezeichneten Daten vornehmen kann. Final sollen diese Informationen genutzt werden, um das reale Szenario im ASAM OpenScenario Format zu beschreiben, was uns im Laufe des Vortrags in die ASAM OpenX Welt der Standards für den Bereich des Autonomen Fahrens führt.

[Foto: Frank Hantschel]

Dr. Frank Hantschel

  • 01/2015 Promotion in theoretischer Physik an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg
  • 04/2015 Start in der RA Consulting als Softwareentwickler im Bereich Messen&Kalibrieren
  • 01/2017 Mitarbeit in einem ASAM Konzeptprojekt zum Thema Messen&Kalibrieren, später mehr Arbeitskreise im Bereich Messen/Kalibrieren sowie Mitarbeit bei den ASAM OpenX Standards für Simulation
  • 01/2019 Wechsel zur Abteilung Forschung&Entwicklung: Betreuung von öffentlich geförderten Forschungsprojekten für die RA Consulting im Bereich ADAS und Entwicklung von Komponenten im Bereich Embedded Software. Seit über einem Jahr Teamleiter und Verantwortung für den Standort Pulheim.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr, der Vortrag wird auf Deutsch gehalten.
Um Anmeldung wird gebeten.

vorheriges Meetupzur Anmeldung

Kontakt

Timo Woopen M.Sc.
Forschungsbereichsleiter Fahrzeugintelligenz und Automatisiertes Fahren
+49 241 80 23549
E-Mail


Veranstaltungsort

Hybrid (vor Ort und digital)


Anmelden

Achtung: Das ika-Meetup findet ausschließlich digital statt!

Übersicht der vergangenen ika-Meetups

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University

Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 241 80 25600
+49 241 80 22147